News

ProfessorIn - ein toller Beruf

HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner wirbt für seine Hochschule (Foto: Johanna Weber)
HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner wirbt für seine Hochschule (Foto: Johanna Weber)

[20|11|2018]

Um Wege zur Professur ging es bei der UAS7 Roadshow in München

 

„Der Beruf der Professorin oder des Professors ist ein attraktiver Beruf, auch oder sogar gerade an einer HAW“, sagte Prof. Dr. Martin Leitner, Präsident der Hochschule München, zum Auftakt der UAS7 Roadshow. Trotzdem hätten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Probleme, diese Stellen zu besetzen. Um Interessierten den Beruf näher zu bringen, organisierte UAS7 , ein Zusammenschluss von sieben deutschen HAWs, eine Roadshow durch die zugehörigen Städte. Mitte November fand sie in München statt.

 

Besonderheiten des Berufs

Das Besondere an einer Professur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften sei der vorangehende und bleibende Kontakt hinein in die Wirtschaft, sagte der Vorsitzende des Verbunds und Präsident der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Prof. Dr. Andreas Zaby. Aber ProfessorInnen kämen auch in den Genuss „klassischer“ Merkmale des Berufs: „Eine Verbeamtung, oftmals auf Lebenszeit, ist ein großer Vorteil des Professoren-Daseins, ebenso wie die freie Forschung und die flexible Arbeitszeit“, erklärte er.

 

Werben für den Beruf, den sie selbst leidenschaftlich ausüben: Prof. Dr. Lars Wischhof, Prof. Dr. Oliver Sven Bohlen und Prof. Dr. Celine Chang mit Moderatorin Christina Kaufmann (v. r. n.l.) (Foto: Johanna Weber)
Werben für den Beruf, den sie selbst leidenschaftlich ausüben: Prof. Dr. Lars Wischhof, Prof. Dr. Oliver Sven Bohlen und Prof. Dr. Celine Chang mit Moderatorin Christina Kaufmann (v. r. n.l.) (Foto: Johanna Weber)

Lehrbegeistert, empathisch, vielseitig interessiert

Was Professur-Interessierte – abgesehen von fachlicher Eignung und Berufserfahrung – mitbringen sollten, um ihren späteren Beruf mit Bravour auszuüben, verraten HM-Studierende in diesem Film : Freude an der Lehre, Empathie und vielseitiges Interesse waren ein paar der Punkte. Dass letzteres von ProfessorInnen an der HM gelebt wird, bewies das Duo der Professoren Dr. Georg Eggers und Dr. Michael Sachs aus der Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik, das sich neben Physik und Mathematik auch mit Musik beschäftigt und zwei amüsante Songs aus seinem Repertoire zum Besten gab.

 

Die Gelegenheit ergreifen

Wann aber sollten Interessierte den Schritt hinein in eine Hochschule für angewandte Wissenschaften gehen? Prof. Dr. Celine Chang aus der Fakultät für Tourismus an der HM riet: „Ein guter Zeitpunkt für eine Professur? Wenn eine frei wird, die passt, einfach zugreifen!“ Gemeinsam mit ihren Kollegen Prof. Dr. Sven Oliver Bohlen und Prof. Dr. Lars Wischhof berichtete sie über den „Alltag“ von Lehrenden zwischen Lehre, Forschung und Transfer.

 

Weitere Informationen zu Professuren an der Hochschule München finden sich auf der Karriereseite .

 

 

Lea Knobloch