News

Wissenschaftler:innen entdecken und fördern

PantherMedia / Lev Dolgachov
PantherMedia / Lev Dolgachov

[08|06|2022]


Ralph Berchtenbreiter unterstützt die Alexander von Humboldt-Stiftung zukünftig mit seiner Expertise.

Prof. Dr. Ralph Berchtenbreiter ist in den Auswahlausschusses der Alexander von Humboldt-Stiftung berufen worden. Die Entdeckung exzellenter Wissenschaftstalente stehen im Fokus der Stiftungsarbeit.

Wissenschaftler:innen fördern
Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Wissenschaftler:innen, unabhängig von Fachrichtung und Nationalität. Den Wissenschaftsstandort Deutschland durch internationalen Forschungsaustausch zu stärken, ist Ziel der Stiftung. Internationale Verständigung, wissenschaftlichen Fortschritt und Entwicklung gehen dabei Hand in Hand. Ganz im Sinne von Alexander von Humboldt (1769-1859): Als Naturforscher und Forschungsreisender, Universalgenie und Kosmopolit, Gelehrter und Mäzen unternahm er eine große Südamerikareise von 1799 bis 1804 und wurde als die zweite, die wissenschaftliche Entdeckung Südamerikas gefeiert. Naturwissenschaftliche Disziplinen wie die physische Geographie, die Klimatologie, die Ökologie oder die Ozeanographie sehen in Humboldt ihren Begründer.

Expertise einbringen
Für eine faire Auswahl sind aussagekräftige Stellungnahmen entscheidend. Prof. Dr. Berchtenbreiter wird den Auswahlausschuss zukünftig mit seiner Expertise auf seinem Forschungsgebiet unterstützen.
Wir gratulieren Prof. Dr. Berchtenbreiter herzlich zu dieser wertvollen Aufgabe!

Weitere Informationen zur Alexander von Humboldt-Stiftung unter: https://www.humboldt-foundation.de/